So machst du aus Überschriften Schlagzeilen

Ueberschriften schreiben

Wie schreibst du Überschriften, die die Menschen anziehen?

Die Überschriften sind quasi das Aushängeschild für deinen Beitrag
und müssen dementsprechend sitzen.
Ähnlich wie bei einer Zeitung, lesen Menschen nur die Überschrift und beurteilen dann,
ob sie den Beitrag überhaupt lesen wollen.

 

Keiner liest weiter wenn die Überschrift nicht überzeugt

Wir machen es doch alle so oder nicht?
Wir suchen im Internet nach Informationen und stoßen dabei auf einen Dschungel von Überschriften. Also fangen wir an zu selektieren, welche Headline uns anspricht und einen Mehrwert verspricht, während der Rest gekonnt ignoriert wird und somit wieder im Nirvana des Internets verschwindet.

Was heißt das für uns?

Dass ohne ohne eine gute Überschrift alles für die Katz ist!

Wir können uns noch so viel Mühe mit einem Beitrag geben und ihn aufbereiten, als würden wir nichts anderes machen. Wir können Bilder und Statistiken vorbildlich einbinden und auch die die Beschriftungen exzellent verfassen und dennoch können die Besucher ausbleiben.
Und wer ist Schuld: Die blöde Überschrift!
Es gibt viele Blogger, die wirklich sehr guten Content liefern und auch eine sehr coole Schreibe haben und dennoch haben sie kaum Besucher, weil sie sich bei der Überschrift einfach keine Gedanken machen. Dabei ist es ganz einfach und folgt dem Prinzip einer Zeitung. Wenn eine Überschrift den Leser nicht packt, kann der Inhalt noch so gut sein. Der Leser wird es niemals erfahren, weil ihn die Headline nicht überzeugt hat.

Aber gibt es ein Rezept für Überschriften, das den Leser animiert, einen Beitrag lesen zu wollen? Die Antwort ist Ja. Es gibt sogar mehrere Arten von ihnen, die den Leser dazu bringen, deine Beiträge zu lesen. Welche das sind?

Überschriften die „Leser“ zu Lesern machen

Bei der Wahl der Überschrift kommt es natürlich auch immer auf deinen Inhalt an.
Du musst also schon selektieren, welche Form von Headline für deinen
Artikel passt.

Die Neuigkeiten-Überschrift

Dies ist eine sehr coole Form der Überschriften und macht den Leser auf
jeden Fall Neugierig.
Wenn du also neue Erkenntnisse gewonnen hast, dann teile sie den Lesern auch so mit!

  • Das neue Galaxy S9 im Test
  • Das Geheimnis hinter dem Erfolg von XY gelüftet

 

Fragen in einer Überschrift

Damit sprichst du den Leser quasi direkt an und stellst ihm eine Frage.
Natürlich muss deine Zielgruppe auch Interesse an dieser Frage haben und diese
beantwortet haben wollen. Schließlich interessieren uns nur Fragen,
die uns auch selbst was angehen.

  • Wie findest du deine Zielgruppe?
  • Kann eine Planung dir wirklich die Arbeit erleichtern?


Direkte Überschrift

Diese Form ist direkt und nicht durch die Blume.
Es wird eine klare Aussage getroffen, die dem Leser ohne viel Spielerei den Inhalt präsentiert.

  • Online Kurs für SEO
  • E-Book: Online Marketing zum Download

Diese Art der Überschrift bietet sich hervorragend an, wenn du vorhast etwas zu verkaufen. So hat der Leser direkt eine Tranzparenz und weiß ohne viel zu suchen, was du ihm zu bieten hast.

Indirekte Überschrift

Sie ist das komplette Gegenteil der direkten Headline.
Mit ihr umschreibst du quasi, worum es in deinem Beitrag geht und machst den
Leser dadurch Neugierig. Er fängt an sich zu fragen, was du mit deiner Überschrift meinst und diese Frage bekommt er dann in deinem Artikel beantwortet.

  • Bring deinen Beiträgen das Sprechen bei
  • In wenigen Minuten kannst du starten

Überschriften, die den Leser direkt ansprechen

Eine sehr oft genutzte Form der Überschrift, ist die, in der der Leser direkt angesprochen wird.
Sie fangen eigentlich immer mit „Wie du“ an und sagen dem Leser, dass er anschließend etwas umsetzen kann.

  • Wie du das richtige Keyword findest
  • Wie du in kurzer Zeit mehr Leser bekommst

Es gibt natürlich auch noch mehr Arten, wie eine Überschrift geschrieben werden kann, aber das sind meiner Meinung nach die, die am besten funktionieren.

Aber wann wird welche Überschrift genutzt?

Ich hab zwar auf vieles eine Antwort, wo andere noch nicht einmal die Frage kennen, aber hier weiß nur einer die Antwort: Du selbst!
Im Endeffekt kann jede Art von Überschrift immer genutzt werden, es kommt halt darauf an, wie du sie verfasst und was du mit ihr erreichen willst. Also weißt nur du alleine, welche Headline du wann nimmst. Wenn du dir nicht sicher bist, dann formuliere einfach die verschiedenen Arten und wähle anschließend die, die dir selbst am sinnvollsten erscheint.
Schreibe in Zukunft keine Übrschriften, sondern Schlagzeilen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen