Schreiben und die Zeit

Schreiben und die Zeit

So viel zu schreiben und wenig Zeit

Das Leben ist ein ständiger Wettlauf mit der Zeit. Das Schreiben und die Zeit sind daher Dinge, die oft nicht konform gehen. Das Ticken der Uhr erscheint mir oft wie ein Metronom, das mir den Takt in meinem Leben vorgeben will. Ich habe ein ganz normales Leben, das mit Arbeit, Terminen, Haushalt, Familie und Freunden bestückt ist und dann kommt noch das Schreiben dazu. Etwas, das mich schon mein ganzes Leben begleitet und das durch meinen Alltag immer mehr in den Hintergrund gedrängt wird. Auf der Suche nach einer Lösung bin ich schon oft auf Ratgeber zum Thema Zeitmanagement gestoßen, die mir sagen, dass ich meine Woche einfach planen soll und Prioritäten setzen muss.

Schreiben und die Zeit

In den Ratgebern ist beschrieben, dass ich mich einmal die Woche „einfach“ hinsetzen soll und meinen Alltag strukurieren muss. Das alles klingt wirklich super und ich habe es auch schon mehrfach probiert. Ich muss sagen, dass die Aufgaben dadurch wirklich besser abgearbeitet werden können, jedoch nicht wenn es ums Schreiben geht.
Die Schreiberei ist in meinen Augen eine eigene Welt, die nicht viel mit dem Alltag an der Mütze hat. Wenn ich mich hinsetze und anfange einen Beitrag zu verfassen oder an einem meiner Bücher schreibe, dann ist Zeit nicht existent. Ich nehme zwar das Ticken der Uhr wahr, aber es interessiert mich nicht einmal am Rande. Ich habe schon oft Dinge vergessen oder vernachlässigt, weil ich mich einfach hingesetzt und geschrieben habe. Auch jetzt weiß ich, dass ich noch einiges erledigen muss, da die Zeit rennt. Ich will aber nicht aufhören und so streiten sich das Schreiben und die Zeit, wer just in diesem Moment wichtiger ist. Natürlich verliert die Zeit…
Dadurch werde ich zwar heute Abend Zuhause sitzen und mir den Kopf zerbrechen, wie ich die anderen Aufgaben abarbeiten kann. Dafür habe ich aber wieder etwas für mich getan, etwas dass vielleicht keiner versteht. Meine Frau sagt immer, sie könne nicht verstehen, wie ich so viel Zeit mit schreiben verbringen kann. Ehrlich gesagt ist mir das fehlende Verständnis mittlerweile ziemlich egal geworden.

Ich kann das Schreiben nicht planen

Ich kann mittlerweile alles in meinem Leben ziemlich gut planen. Termine und Aufgaben gehen mir leicht von der Hand, da ich diese durch das Zeitmanagement wirklich gut kalkulieren kann. Aber dann kommt das Schreiben und die Zeit!
Ich kann leider nicht bestimmen wann ich was schreibe, da Kreativität sich meiner Meinung nach nicht planen lässt. Ich kann nicht bestimmen wann ich einen „Geistesblitz“ habe und danach dann meinen Tag planen. Schließlich kann zu einer Idee nicht sagen: „Du, ist gerade schlecht, komm bitte später wieder.“ So habe ich oft die Misere, dass ich in einer Situation bin und auf einmal überkommt mich der Drang etwas zu verfassen, einen Gedanken auszubauen und diesem einfach freien Lauf lasssen zu wollen.

Gerade wenn Du denkst, daß alles gut läuft, hast Du bestimmt irgend etwas übersehen.

Willy Meurer

 

 Segen und Fluch

So sehe ich das Schreiben als Segen und Fluch zugleich. Als einen Segen, da es mir schon oft den Arsch gerettet hat, wenn ich nicht weitermachen wollte und am Liebsten alles hingeschmissen hätte. Als einen Fluch im Endeffekt nur, weil ich es nicht immer kontrollieren kann und dadurch oft Missverständnisse im Alltag entstehen. Ich bekomme daher schließlich oft zu hören, dass Menschen mir nicht viel bedeuten würden, da ich lieber schreibe, als etwas anderes zu unternehmen.
Daher sind das Schreiben und die Zeit für mich nicht unbedingt das, was man beste Freund nennt. Als was ich es im Endeffekt mehr ansehe, kann ich am Ende nicht sagen.

Was ich aber sicher sagen kann, ist, dass das Schreiben und Zeit in meinem Leben keine harmonische Bindung haben. Dennoch wird es mir auch weiterhin egal sein, wer was sagt, ich werde weiterhin schreiben und den Kampf mit der Zeit fortführen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen