Ich kann Dich nicht vergessen

Ich kann Dich nicht vergessen

Es ist schon lange her

Doch es fühlt sich an – als sei es gestern gewesen

Auf den Tag genau ist es nun zwei Jahre her, dass Du mich verlassen hast. Seither bist da immer nur Du.

Ich durchlebe diesen Tag immer und immer wieder, schließlich wohne ich noch immer in der Wohnung, in der alles begann und in der alles Dein Ende fand. Ich kam vor zwei Jahren nach Hause und fand nicht Dich, sondern nur diesen Brief vor. Diesen kleinen Fetzen Papier, der eine so große Bedeutung hatte.

Den Gedanken, mir eine andere Wohnung zu suchen, habe ich schon so oft wieder verworfen, wie ich ihn auch gesponnen habe. Schließlich wohnen hier gemeinsam mit mir unzählige Erinnerungen an Dich und unsere gemeinsame Zeit. So kehre ich jeden Tag in das Hauptquartier -wie wir die Bude immer nannten- zurück und denke dabei an die stundenlangen Gespräche, die wir hier über Gott und die Welt führten. Wir philosophierten bis in die Morgenstunden und reisten an Orte, die andere niemals entdecken werden. Du bist überall präsent und an manchen Tagen scheint es, als würden wir auch heute noch vis à vis auf der Couch sitzen und diskutieren.

Das Möbelrücken habe ich -in der Hoffnung auf Veränderung- schon tausendfach hinter mir, doch wurde nur ich selbst am Ende verrückt.

Auch heute sitze ich noch oft an genau der Stelle, an der ich damals saß und halte dieses Stück Papier in der Hand.

Ich kann Dich nicht vergessen


Ich kann Dich nicht vergessen

-Alles dreht sich immer nur um Dich-

Auch nach all dieser Zeit bist Du immer noch mein Mittelpunkt. Ständig quält mich die Frage, wie es Dir geht und was Du so machst.

Selbst wenn ich unter Leute gehe und in der Masse verschwinde, kann ich unter tausenden Menschen immer nur Dich erkennen. In den Gesichtern der anderen Frauen, sehe ich immer nur Deins und ihr Lächeln ist nur eine Täuschung, denn es ist nicht das Lächeln, welches Du trugst. Alles, woran ich mich erinnern kann, steht mit Dir in Verbindung.

Nach außen hin habe ich das Ganze im Laufer Zeit gut verarbeitet, jedoch liege ich nachts oft wach und suche Dich vergeblich auf der anderen Seite des Bettes. Wo Du gerade bist, weiß ich nicht und auch nicht, ob Du gerade jemanden hast. Wenn ja, hoffe ich nur, dass er Dir all das gibt, wozu ich nicht imstande war.

Ich habe Dir schon hunderte Briefe geschrieben, doch kenne die Adresse nicht und selbst wenn, hätte mir wahrscheinlich der Mut gefehlt, auch nur einen abzuschicken. Ob Du die alte Nummer noch hast und ob Du bei einem Anruf meinen Namen sehen würdest, ist ebenso ungewiss wie die Frage, ob Du rangingst. Ich werde es niemals herausfinden, denn auch dazu fehlt mir der Mut.

Was sollte ich Dir auch schon sagen, außer:
-Ich kann Dich nicht vergessen-


Was bleibt – ist die Hoffnung

Auch wenn ich es sollte, kann ich nicht aufgeben

Dich zu lieben ist Fluch und Segen zugleich.

Selbst nach zwei Jahren finde ich noch immer keinen Schlaf und kann nicht aufhören mir vorzustellen wie es wäre, wenn Du heute noch neben mir liegen würdest. Ich frage mich, was wir wohl bis heute erreicht hätten und wo wir ständen. Immer, wenn ich an diese fiktive Gegenwart und diese Wunschzukunft denke, habe ich zumindest für einen Augenblick ein Lächeln im Gesicht. Auch wenn es einen Moment später wieder verschwunden ist und die erste Träne sich ihren Weg über meine Wangen sucht, so war es dieser Augenblick zumindest wert.

Ich denke oft an unser erstes Treffen, bei dem mich die ganze Zeit der Gedanke quälte, niemals eine Chance bei einer Frau wie Dir zu haben. Die Zeit und Du hingegen, haben mich eines Besseren belehrt. So hege ich auch heute noch die Hoffnung, dass wir uns irgendwann vielleicht wiedersehen. Ich kann Dich nicht vergessen und wenn ich ehrlich bin, will ich es auch gar nicht. Denn die Hoffnung, Dich nicht vergebens zu lieben, hält mich zwar nächtelang wach, aber zugleich lässt sie mich doch jeden Morgen -zumindest mit einem kurzen Lächeln- aufstehen.

Ich kann Dich nicht vergessen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.