Helfen durch Handeln e. V.

Wie sicherlich schon einige mitbekommen haben, unterstütze ich seit einiger Zeit den jungen Verein „Helfen durch Handeln e. V.“, indem ich die Finger über die Tasten fliegen lasse. Dabei kommt immer wieder die Frage auf, um was für einen Verein es sich dabei handelt und worum es eigentlich geht.

Was ist Helfen durch Handeln für ein Verein?

Bei dem Verein handelt es sich um eine kleine Organisation von Menschen, die wirklich etwas bewegen wollen. Statt nur Reden zu schwingen, lassen sie lieber Taten sprechen. Das Ziel dahinter ist die Inklusion von Menschen mit geistigen und körperlichen Einschränkungen. Der Verein will diesen Leuten eine aktivere Lebensgestaltung ermöglichen und sie in unsere Gesellschaft integrieren. Berührungsängste sollen gebrochen werden und ein friedliches Miteinander ermöglicht werden. Menschen, die eingeschränkt sind, sollen sich nicht ausgeschlossen fühlen, sondern auch verschiedene Möglichkeiten für eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung erhalten.

Wieso will Helfen durch Handeln
e. V. durch sein Handeln helfen?

Der 1. Vorsitzende kennt die Misere, auf Hilfe angewiesen zu sein. Seit dem 14. Lebensjahr ist er selbst an den Rollstuhl gebunden und kennt daher die Situation, im Alltag Unterstützung zu bekommen. Doch der 35-Jährige hat sich nicht davon abhalten lassen, seine Lebensgestaltung selbst in die Hand zu nehmen. Mithilfe von Assistenzen bewältigt er so routiniert den Alltag und hat schon einiges erreicht. Mit Helfen durch Handeln e. V. möchte der Wuppertaler auch anderen in seiner Situation die Möglichkeit geben, flexibler und selbstbestimmter zu leben.

Wohin soll die Reise gehen?

Da sich der Verein aktuell noch formatiert, ist der Fahrplan noch mit ein paar kleinen Lücken bestückt, die sich aber bald schließen werden. So steht derzeit im Fokus, eine Pflegedienstleitung (PDL) zu finden, die sich anfangs ehrenamtlich engagiert und gemeinsam mit dem Verein einen ambulanten Pflegedienst auf die Beine stellt. Solltest du also jemanden kennen, der jemanden kennt, der Bock hat und etwas aufbauen möchte, einfach den Verein anschreiben. Die Organisation hat noch weitere Ziele, agiert aktuell aufgrund von fehlenden Ressourcen noch im kleinen Kreis. So wurde das integrative Tanztheater durch Werbeaktionen und einer Charity-Aktion unterstützt. In der integrativen Kindertagesstätte Inklusiv – Kinder miteinander e. V. kam dieses Jahr sogar der Nikolaus, wozu sich ein Mitglied verkleidet und kleine Geschenktüten verteilt hat.

Eine gute Sache, die Unterstützung verdient

Als der Verein mich im Sommer gefragt hat, ob ich ihn nicht mit etwas Schreibarbeit unterstützen könnte, konnte ich nicht nein sagen. Nicht weil es sich dabei um einen Freund handelt, den ich schon seit dem Kindergarten kenne, sondern weil ich die Idee einfach top finde. Die Ziele, die der Verein hat, sind realistisch und das Grundkonzept gut aufgestellt. So etwas verdient in meinen Augen Unterstützung. Leider ist der Verein aktuell noch auf Spenden in verschiedenen Formen angewiesen, was sich jedoch spätestens mit dem Aufbau der ambulanten Pflege ändern soll.

Wer also was hat, was nicht mehr gebraucht wird oder den Verein sogar mit ein paar Münzen unterstützen möchte, hier geht es zum Verein für den ersten Kontakt.
Durch verschiedene Aktionen ist Helfen durch Handeln e. V. auch immer auf der Suche nach ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen, die bei einem Grillfest die Grillzange schwingen möchten oder bei einem Flohmarkt den inneren Marktschreier ausleben wollen.